Diesen Artikel jetzt teilen

2017 – Glaube im Gespräch

Begleitprogramm zur Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ im Wien-Museum

Was glauben Menschen aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Kunst? Die Frage ist eine Provokation. Denn Glaube ist etwas sehr Persönliches und Intimes, sie gilt vielen als Privatsache. Doch prägt die religiöse Haltung die ganze Person, egal ob jemand sehr oder durchschnittlich oder gar nicht gläubig ist. Und Kirchen und Religionsgemeinschaften stellen Öffentlichkeitsanspruch. Wie sehen sie diese Spannung? Welche Rolle spielt Glaube in der Gesellschaft, welche Rolle soll er spielen? Was kann Religion beitragen? Und wollen sie sich zu ihren persönlichen Glaubensüberzeugungen äußern? Diese Fragen diskutieren wir mit Menschen, die in unterschiedlicher Art und Weise in der Öffentlichkeit stehen.

 

Was glauben „vernünftige“ Menschen?

mit Christine Nöstlinger (Kinderbuchautorin), Peter Kirchschläger (Menschenrechtsexperte), Eva Blimlinger (Historikerin), Robert Menasse (Schriftsteller)

02.03.2017

 

Was glauben Menschen aus Politik und Wirtschaft?

mit Sven Giegold (Europaparlamentarier), Willi Mernyi (Gewerkschafter und Vorsitzender des Mauthausen Komitees), Ulrike Baumgartner-Gabitzer (Managerin und ehem. Nationalratsabgeordnete), Lisa Muhr (Geschäftsführerin des nachhaltigen Modelabels „Göttin des Glücks“)

23.03.2017

 

Was glauben Menschen aus allen Ecken und Enden der Erde?

Elias Bierdel (Journalist und Menschenrechtsaktivist), Kojo Taylor (Leiter Ghana Minstrel Choir), Viola Raheb (Konsulentin für Entwicklungszusammenarbeit und interkulturellen Dialog) u.a.

06.04.2017

 

Was glauben Menschen mit Behinderung?

Es lesen die Autoren und Autorinnen der Literaturwerkstatt des Diakoniewerks Gallneukirchen Brigitte Koxeder, Stefan Mann und Ruth Oberhuber

27.04.2017

 

Was glauben Menschen aus der Welt der Medien?

Maximilian Zirkowitsch (Satiriker), Julya Rabinovich (Schriftstellerin), Saskia Jungnikl (Journalistin und Autorin), Renata Schmidtkunz (Radio- und Fernsehjournalistin)

18.05.2017

 

Zeit: jeweils 19.00-20.30 Uhr

Ort: Evangelische Volksschule, Karlsplatz 14, 1040 Wien

Die Gäste sind zu Brot und Wein im Anschluss eingeladen.

Der Eintritt ist gratis.

VeranstalterInnen: ORF Abteilung Religion – Sendung „Was ich glaube“, Diakonie Bildung und Evangelische Kirche A.B. in Österreich

Musikalischer Rahmen: Johann Sebastian Bach Musikschule

Was glauben Menschen aus Politik und Wirtschaft?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Sven Giegold (Europaparlamentarier), Willi Mernyi (Gewerkschafter und Vorsitzender des Mauthausen Komitees), Ulrike Baumgartner-Gabitzer (Managerin und ehem. Nationalratsabgeordnete), Lisa Muhr (Geschäftsführerin des nachhaltigen Modelabels „Göttin des Glücks“)

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

Was glauben Menschen mit Behinderung?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Es lesen die Autoren und Autorinnen der Literaturwerkstatt des Diakoniewerks Gallneukirchen Brigitte Koxeder, Stefan Mann und Ruth Oberhuber

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

„Frei samma! Da Jesus hod uns aussegrissn“ Imgage-Video der Diözese Wien auf dem Europäischen Stationenweg

In einem Video stellt das Projektteam zum Stationenweg Wien die Reformationsgeschichte der Stadt und das Motto der Station „Frei samma! Da Jesus hod uns aussegrissn!“ vor.

Was glauben Menschen aus der Welt der Medien?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Maximilian Zirkowitsch (Satiriker), Julya Rabinovich (Schriftstellerin), Saskia Jungnikl (Journalistin und Autorin), Renata Schmidtkunz (Radio- und Fernsehjournalistin)

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

Kinderbibeln Glauben leben

Wie kann man Kinder an den Glauben heranführen und mit ihnen über Gott sprechen? Einen guten Überblick bietet eine Ausstellung der österreichischen Bibelgesellschaft.