Diesen Artikel jetzt teilen
Linde

Zu der Zeit, als das Evangelisch sein verboten war, gab es ein geheimes Zeichen. Man pflanzte eine Linde beim Hof. Damit wußten alle: Es ist ein evangelischer Hof.

Zitat von Andrea Greinecker aus dem Film „Bei deinem Wort“ Reformation in Österreich

Vor 500 Jahren machte ein einzelner Mann seinem Ärger über die Mißstände der Kirche Luft. Er kämpfte auch als Mönch, laut mit sich selbst, was es für jede und jeden von uns eigentlich bedeutet, zu glauben. Die Menschen in Österreich waren von seinen Gedanken derart begeistert, dass Martin Luther das gesamte Land veränderte. Auch wenn sich die herrschenden Habsburger dagegen wehrten: Es gab eine Zeit, da war Österreich evangelisches Land.

„Bei deinem Wort“ Reformation in Österreich

Der Film von Christian Papke, der im Auftrag der Evangelischen Kirchen in Österreich produziert wurde, kann jetzt online angesehen werden. Für eine hochauflösende Fassung wenden Sie sich bitte an 2017@evang.at

Impressionen aus der Wiener Pagode 500 Jahre und ein Fest - die Pagoden

„Frech, modern und mit Tiefgang“ – so präsentierte sich das Zelt der Evangelischen Diözese A.B. auf dem Rathausplatz.

Essen und Trinken wie zur Zeit von Martin Luther Steyr - Reformationsstadt Europas 2017

Typische Speisen nach Rezepten aus der Lutherzeit und mittelalterliche Musik. Dazu Erzählungen über den Reformator und seine Familie sowie Zitate aus den Tischreden: am 24.11.2017, 19 Uhr, im Hotel Minichmayr in Steyr. Anmeldung bis drei Tage vorher erbeten.

Und die Katholiken feiern mit?! Frage und Antwort zum Reformationsjubiläum

Manfred Scheuer, Bischof der Diözese Linz, über die ökumenische Gemeinschaft im Gedenkjahr 2017

Trampel, Donner, Wumm! Neues Comic-Buch erzählt Leben von Martin Luther

Ein Comic will Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Bildern und Sprechblasen die Geschichte der Reformation nahebringen.