Diesen Artikel jetzt teilen

Der Druck sowohl von Bibeln als auch Gesangbüchern hat die Reformation verbreitet. In der Musik und der Malerei haben sich die theologischen Ideen der Reformation niedergeschlagen und wirken so bis heute.

In vier Vorträgen und einem Konzertabend werden die unterschiedlichen Aspekte beleuchtet.

 

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19 Uhr

Landeskantor Mag. Matthias Krampe

Musik der Reformationszeit und der Gegenreformation

 

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19 Uhr

Superintendent i.R. Mag. Werner Horn

Buchdrucke der Reformation – Gesangbuch als Glaubensgrundlage

 

Dienstag, 7. März 2017, 19 Uhr

Direktorin Dr. Jutta Henner

Buchdrucke der Reformation – Bibel übersetzen damals und heute

 

Donnerstag, 23. März 2017, 19 Uhr

Pfarrerin Dr. Ingrid Vogel

Kunst in der Reformationszeit – Bilder geistlich lesen

 

Mittwoch, 12. April 2017, 19.30 Uhr

Konzertreihe MUSIK am 12ten

Musik der Reformationszeit – gesungen und gespielt

S. Capricornus: Theatrum musicum für 3 Vokal-Soli, 4 Gamben, Continuo (Die Texte beruhen auf Ausschnitten der Klagelieder des Jeremia und passenden Psalmen)

Waldenser, Barfüßer, Täufer Steyr ist Reformationsstadt Europas

Die oberösterreichische Stadt gedenkt 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen ihrer evangelischen Tradition.

Frei sein. Verantwortung wagen. Evangelische Glaubensgespräche

Mit „Frei sein. Verantwortung wagen“ gibt es nun ein genuin österreichisches Angebot für evangelische Glaubensgespräche

Woran wir glauben An welchen Gott glauben Sie? Und hilft er Ihnen weiter?

Spielt das Gebet eine Rolle in Ihrem Leben? Ein prominenter Protestant berichtet von seinem Glauben.

Wie feiert man Verantwortung? Frage und Antwort zum Thema Freiheit und Verantwortung

Superintendent Olivier Dantine über die Freude, die es macht, die Welt mitzugestalten.

Und die Katholiken feiern mit?! Frage und Antwort zum Reformationsjubiläum

Manfred Scheuer, Bischof der Diözese Linz, über die ökumenische Gemeinschaft im Gedenkjahr 2017