Diesen Artikel jetzt teilen
Evang_ABC_low

Von A wie „Advent“ bis Z wie „Zahlen“: Das ABCdarium buchstabiert Evangelisch-Sein, Religionen und Theologie. Und das auf höchst unterhaltsame und kompakte Weise, denn Hermann Miklas, Superintendent der Evangelischen Kirche in der Steiermark, hat für jeden Buchstaben des Alphabets zwei Begriffe ausgewählt: Ein Artikel beleuchtet einen eher theologischen Begriff, der andere Beitrag ist praxisbezogen. Auch dieses Buch gewinnt durch seine Bilder, denn jeder Buchstabe beginnt mit einer farbigen Illustration.

Miklas lässt seine ganze Erfahrung aus mehreren Jahrzenten als Pfarrer und Superintendent sowie Vorsitzender des theologischen Ausschusses der Synode in seine Beiträge einfließen. Dabei gelingt es ihm, erfreulich kompakt und einfach in der Sprache zu bleiben. Und das auch noch kurz – jeder Beitrag passt auf eine Buchseite.

Miklas nimmt es sportlich, denn konsequent hält er die vorgegebene Ordnung durch, selbst bei X und Y.

Bestellen Sie „Evangelisch von A bis Z“ im Evangelischen Presseverband zum Einzelpreis von 9,- Euro. Ein Zehnerpack kostet 35,- Euro (je 3,50 Euro, ein 20er Pack kostet 54,- Euro (je 2,70 Euro). Alle Preise sind inklusive MWSt und exklusive Versandkostenkosten. Die Preise gelten nur bei direkter Bestellung im Evangelischen Presseverband: T. 01 712 54 61 oder shop.evang.at

Marco Uschmann, Chefredakteur der SAAT, Evangelische Zeitung für Österreich

Buchtipp Überarbeitete Neuausgabe

Evangelisch. Standpunkte für christliches Leben. Die wichtigsten Begriffe in verständlicher Sprache.

#Reformobil. Die Zeitmaschine der Diakonie Bildung (Making of) Filmemacher Matthias Streibel hat die Zeitmachine ein Jahr lang begleitet.

Die beiden Künstler Till und Santo Krappmann erzählen in diesem Film, wie Kinder und Jugendliche aus über 20 Schulen, Kindergärten und Horten der Diakonie Bildung gemeinsam das Reformobil bauten.

Eine Kirche der Frauen? Frauen tragen die Evangelischen Kirchen.

Frauen stehen in den Evangelischen Kirchen in Österreich alle Ämter offen.

Buchtipp Gesichter, Geschichten, Konturen

Gesichter, Geschichten, Konturen. – Ein Buch über die Vielfalt evangelischen Lebens.

Du schreibst Geschichte 500 Jahre versus Petra hier und heute - inspiriert von der Punkrock-Band Madsen

„Die besten Geschichten schreibt das Leben.“ – Gibt es nichts mehr zu erzählen?

Buchtipp: Von Zillerthal nach Zillerthal Die Autorinnen folgen dem Weg der Zillertaler Protestanten nach Preussisch-Schlesien

Reise-, Wander- und Geschichtsführer auf den Spuren der Vertriebenen – Geleitwort M. Bünker