Fast alle Länder auf unserer schönen Erde haben eine Hauptstadt. Viele Länder haben sogar zwei Hauptstädte: eine offizielle und eine gefühlte. Die offizielle Hauptstadt Österreichs ist Wien. Die gefühlte Hauptstadt sehen Sie hier:

oberjammering
„Stimmt nicht!“, sagt mein Neffe. Oberjammering ist die gefühlte Hauptstadt von Deutschland! Die gefühlte Hauptstadt von Österreich heißt Unterjammering!“ Mag unser Land in manchen Disziplinen weit hinten liegen, in punkto Jammern sind wir vorn dabei. Ein Jammer. Denn vom biblischen Jammertal sind wir weit entfernt. Ob Landschaft, Einkommen, Lebenserwartung, Gesundheitssystem, Sicherheit oder Lebensqualität: Laut Statistik befindet sich die Alpenrepublik unter den Top Ten. „Mag sein,“ sagt mein Neffe, „aber die Statistik sagt über den Einzelfall nichts aus. Es gibt auch hier viel Elend. Seelisch und materiell.“ Oh, ja. Aber vielen Menschen hierzulande geht es ausgezeichnet. Von 100 Menschen auf der Welt sind mehr als 90 schlechter dran als wir. Viele von uns sind unter den Topten, manche stehen sogar am Stockerl. Und trotzdem sind sie saugrantig. Fallweise steckt im Grant ein Alzerl Selbstironie, aber viel zu oft begegnet uns der Grant pur. Warum? „Eh klar“, sagt mein Neffe. „Gefühle sind stärker als Fakten. Und die negativen Gefühle werden angeheizt.“ Von wem? Davon später mehr. Für heute nur eines: Es gibt 1001 Gründe dankbar zu sein. Ich kenne 1000, mein Neffe steuert noch einen weiteren bei. Er sagt: „Danke, dass Dieter Bohlen nicht mein Vater ist.“

 

Jörg-Martin Willnauer ist ein in Graz lebender Künstler.

Seit dem 4.12.2016 erscheint seine Kolumne unter dem Titel DER KAHLE SÄNGER vierzehntägig jeweils am Sonntagvormittag. Die nächste Ausgabe folgt also am 15. Jänner 2017.

 

Januar 1, 2017 Jörg-Martin Willnauer

Festakt mit feierlicher Ernennung und Übergabe der Urkunde durch Bischof Michael Bünker an Bürgermeister Matthias Stadler.

Im Rahmen der Feier wird auch die Sondermarke „500 Jahre Reformation“ vorgestellt (Ersttagspostamt im Rathaus).

Aus Salzburg vertrieben Rebeller, Opfer, Siedler. Die Vertreibung der Salzburger Protestanten.

Als Christoph Lindenmeyer sein Buch über die Vertreibung der Salzburger Protestanten im Jahr 1731 schrieb, konnte er nicht ahnen, wie aktuell es sein würde. Er berichtet von europäischen Glaubensflüchtlingen.

Gesamteuropäisches Fest auf dem Rathausplatz Großes Fest zum Reformationsjubiläum am 30. September 2017

Die drei evangelischen Kirchen in Österreich planen aus Anlass des Reformationsjubiläums ein großes öffentliches Fest am Wiener Rathausplatz.

Es wird ein Green Event angestrebt (Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen).

Woran wir glauben An welchen Gott glauben Sie? Und hilft er Ihnen weiter?

Spielt das Gebet eine Rolle in Ihrem Leben? Ein prominenter Protestant berichtet von seinem Glauben.

„Dem Volk aufs Maul schauen“ Populismus und Sprache

Fünfte Veranstaltung im Rahmen der Reihe „future ethics. Diskursraum der offenen Gesellschaft“
Thema: Populismus und Sprache

Evangelisch-sein heute? Antworten der Repräsentanten der drei evangelischen Konfessionen

Was bedeutet es, in unserer Zeit evangelisch zu sein?