Foto: Screenshot/Thomas Dobrovits

Auch diesen Winter fliehen weiterhin Menschen vor Gewalt und Perspektivlosigkeit in Libyen und aus ihren Heimatländern über das Mittelmeer. Mit dem Rettungsschiff Aquarius ist die europäische Hilfsorganisation SOS MEDITERRANEE seit Februar 2016 pausenlos im Einsatz, um Menschen aus Seenot zu retten. Mit ihrem medizinischen Partner Ärzte ohne Grenzen bewahrten sie in den vergangenen 20 Monaten über 24.000 Flüchtende vor dem sicheren Tod. SOS MEDITERRANEE möchte diesen Menschen einen Teil der Würde zurückzugeben, die ihnen auf der Flucht genommen wurde. Auch dafür wurde der Hilfsorganisation im Juli 2017 der UNESCO-Friedenspreis verliehen.

Sehen Sie hier den Mitschnitt des Interviews mit Thomas Korbun, Vorstandsvorsitzender von SOS Mediterranee, der als Mutmacher für Gerechtigkeit beim Reformationsfest am 30.09.2017 auf dem Wiener Rathausplatz auftrat.

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Protestanten, protestierts!“ Reformation bewegt!

Unter dem Motto „Regts euch endlich auf!“ trug der 50-köpfige Wiener Beschwerdechor am 30.09. auf der Festbühne am Wiener Rathausplatz sein A-cappella-Lamento vor.

Du schreibst Geschichte 500 Jahre versus Petra hier und heute - inspiriert von der Punkrock-Band Madsen

„Die besten Geschichten schreibt das Leben.“ – Gibt es nichts mehr zu erzählen?

#Reformobil. Die Zeitmaschine der Diakonie Bildung (Making of) Filmemacher Matthias Streibel hat die Zeitmachine ein Jahr lang begleitet.

Die beiden Künstler Till und Santo Krappmann erzählen in diesem Film, wie Kinder und Jugendliche aus über 20 Schulen, Kindergärten und Horten der Diakonie Bildung gemeinsam das Reformobil bauten.