Diesen Artikel jetzt teilen
"Orientierung", "Dr. Maria Moser." Im Bild: Redakteurin Maria Moser.   - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.  Foto: ORF/Hans Leitner.  Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion.  Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606

Dr.in Maria Katharina Moser

„Wenn wir in die Gemeinden mit ihren Gottesdiensten, Gremien und Runden und dem vielfältigen ehrenamtlichen Engagement schauen, dann: definitiv ja! Frauen tragen die Evangelischen Kirchen. Wenn wir auf die Leitungsebene schauen: naja, … da geht noch was. Jedenfalls stehen Frauen in den Evangelischen Kirchen in Österreich alle Ämter offen. Seit 1980 sind sie Männern rechtlich voll gleichgestellt, zu Pfarrerinnen werden sie seit 1965 ordiniert.“

Dr.in Maria Katharina Moser, Vikarin in Wien-Simmering und wissenschaftliche Referentin des Instituts für öffentliche Theologie und Ethik der Diakonie.

Frauen der Reformation Dorothea Jörger (1497-1556): Martin Luthers "beste treue Freundin in Christo"

Es waren Frauen, die die Reformation vorangebracht und verbreitet haben.

Familienmensch Luther Ein Mönch erlaubt sich die Heirat

So wurde Luthers Theologie zum sichtbaren Unterscheidungsmerkmal evangelischer Kirche.

Herzlich willkommen! Evangelisch-sein.at – darum!

Erfahren Sie hier mehr über die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und über den Ursprung der drei Kirchen, der nicht allein in der Reformation liegt.

Evangelische Kirche als erste Kirche „klimaaktiv“ Bischof Bünker: Verantwortung für die Schöpfung wahrnehmen

Im Rahmen der „klimaaktiv“-Konferenz des Umweltministeriums ist die Evangelische Kirche A.B. als erste Kirche in Österreich offiziell als „klimaaktiv-Partnerin“ ausgezeichnet worden.

Was tut eigentlich die GEKE? Die GEKE ist der Verbund der evangelischen Kirchen in Europa.

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) vertritt rund 50 Millionen ProtestantInnen.