Diesen Artikel jetzt teilen
Sauer_Manfred_150206_10A_epd_UschmannM

Pfr. Mag. Manfred Sauer, Superintendent der Evangelischen Kirche Kärnten-Osttirol

Foto: epd_Uschmann  

Evangelisch für Österreich? 

Da sind mir drei Dinge wichtig:

  1. Als reformatorisches Erbe haben wir die Aufgabe, uns für Freiheit und Gerechtigkeit einzusetzen und dabei mutig und tapfer im Geiste Jesu zu reden und zu handeln.
  2. Außerdem ist es wichtig, dass wir als Protestanten solidarisch handeln, besonders für Minderheiten Partei ergreifen und Menschen, die vor Krieg und Terror geflüchtet sind und bei uns neue Heimat suchen, begleiten und unterstützen.
  3. Nicht zu vergessen: Bildung ist eng mit der Reformation verbunden. Wir haben die Aufgabe, mit unseren Bildungsangeboten kritisches Denken zu fördern, Gewissen zu schärfen, Abhängigkeiten aufzubrechen und Selbstbestimmung zu fördern.

Das Interview führte Martina Schomaker-Engemann, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Diözese Wien, Evangelische Superintendentur A.B.

Bonhoeffer sitzt seit Monaten in Berlin-Tegel im Gefängnis. Er wollte sich mit dem Terrorregime der Nationalsozialisten nicht mehr arrangieren. Sein Einsatz für Freiheit kann ihn nun das Leben kosten.

Freiheit und Verantwortung Martin Luthers Entdeckung der Gnade Gottes weckte eine neue Lust an der Freiheit.

Reformatorischer Glaube zielt auf den rechten Gebrauch der Freiheit und auf das Wissen um die Verbundenheit aller, also auf Verantwortung.

Betrachtung von Margot Käßmann

Freiheit ist ein Grundbegriff der Refomation und bis heute von zentraler Bedeutung.