Diesen Artikel jetzt teilen
Klimaaktiv-Auszeichnung

Freuen sich über die „klimaaktiv“-Auszeichnung: (v.l.) Andrea Sölkner (Kirchenrätin für Kirchenentwicklung), Pfarrer Norman Tendis („Wirtschaft im Dienst des Lebens“) und Bischof Michael Bünker (Foto: epd/M. Uschmann)

„Unser Umgang mit der Energie ist ein verlässlicher Indikator dafür, wie wir mit der Schöpfung insgesamt umgehen. Unsere Kirche weiß sich mit allen anderen Kirchen weltweit dazu verpflichtet, die Schöpfung zu bewahren“, sagte der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker bei der Überreichung der „klimaaktiv“-Urkunde. Dieses Bekenntnis habe Auswirkungen auf unseren Energieverbrauch und man wolle nicht nur öffentlich „sagen, was wir glauben, sondern dann auch tun, was wir sagen“, so der Bischof. Seitens der evangelischen Kirche unterstützt man Maßnahmen für mehr Energieeffizienz.

Die Evangelisch-lutherische Kirche habe sich das Ziel gesetzt, Energieeffizienzmaßnahmen in den kommenden Jahren soweit wie möglich gemäß den „klimaaktiv“-Qualitätskriterien umzusetzen und sich kontinuierlich mit der Energieeffizienzverbesserung im eigenen Wirkungsbereich zu befassen, heißt es dazu in einer Aussendung. Neben der Optimierung der Gemeindegebäude soll gemeinsam mit „klimaaktiv“ auch mehr Bewußtsein für Energeieffizienz und Kliamschutz in den evangelischen Pfarrgemeinden geschaffen werden.

Text: epdÖ

Ausführlichere Informationen: http://evang.at/?s=klimaaktiv

Herzlich willkommen! Evangelisch-sein.at – darum!

Erfahren Sie hier mehr über die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und über den Ursprung der drei Kirchen, der nicht allein in der Reformation liegt.

Göttliche Mindestsicherung Nicht alle verfügen über das Lebensnotwendige

In Österreich wird derzeit diskutiert, ob jeder Mann und jede Frau und jedes Kind Anspruch auf eine Mindestsicherung hat, die das Überleben sichert.

Frauen und Reformation Evangelische Frauenarbeit in Österreich

Welchen Anteil hatten Frauen an den Umbrüchen des 16. Jahrhunderts? Dieser Frage geht ein Arbeitsbuch der Evangelischen Frauenarbeit in Österreich nach.

2017 und die Kunst Serie von Bildern zu "Freiheit und Verantwortung"

Der Grafiker Olaf Osten gestaltete mit sieben Sujets einen künstlerischen Zugang zum Motto für das Jahr 2017.