Kopiervorlagen

für TeilnehmerInnen finden Sie hier.

Frei sein. Verantwortung wagen.

Die Reformation ist eine Glaubensbewegung gewesen. Darum laden viele evangelische Gemeinden im Jahr 2017 zu Glaubensgesprächen und Glaubenskursen ein.

Bereits jetzt gibt es ein vielfältiges Angebot an Glaubenskursen. Was bisher aber fehlte war ein genuin österreichisches Angebot zum Glaubensgespräch. Mit Frei sein. Verantwortung wagen. wurde nun ein Konzept entwickelt, das diese Lücke füllt: Es nimmt sowohl die besondere Prägung des Protestantismus in Österreich auf. Und es stellt das Kernthema des Reformationsjubiläums „Freiheit und Verantwortung“ ins Zentrum.

Die neuen Materialien sind vielfältig einsetzbar: Sie eignen sich dafür, die Anliegen der Reformation zu vermitteln. Sie können als Taufkurs oder Kurse für Eintrittswillige verwendet werden. Und sie sind eine Einladung zum Gespräch mit Menschen, die durch das Reformationsjubiläum neugierig auf den evangelischen Glauben geworden sind.

Die Unterlagen zu „Frei sein. Verantwortung wagen.“ werden allen evangelischen Gemeinden automatisch zugesandt. Weitere Exemplare können für € 8,- inkl. Versandkosten (ab 5 Heften € 6,50) über das Werk für Evangelisation und Gemeindeaufbau (7666 / 70157) oder den Evangelischen Presseverband (01 712 54 61 12) bezogen werden.

Frauen der Reformation Dorothea Jörger (1497-1556): Martin Luthers "beste treue Freundin in Christo"

Es waren Frauen, die die Reformation vorangebracht und verbreitet haben.

Freiheit und Verantwortung Martin Luthers Entdeckung der Gnade Gottes weckte eine neue Lust an der Freiheit.

Reformatorischer Glaube zielt auf den rechten Gebrauch der Freiheit und auf das Wissen um die Verbundenheit aller, also auf Verantwortung.

„Brennen für den Glauben“ Reformationsjubiläum: Ausstellung im Wien Museum eröffnet

Die Ausstellung im Wien Museum bietet einzigartige Exponate und zeigt die europäische Dimension der Reformation in Wien.

Göttliche Mindestsicherung Nicht alle verfügen über das Lebensnotwendige

In Österreich wird derzeit diskutiert, ob jeder Mann und jede Frau und jedes Kind Anspruch auf eine Mindestsicherung hat, die das Überleben sichert.

Buchtipp: Luther lesen! Die zentralen Texte

Wichtige und interessante Luthertexte, die einen Eindruck vom „ganzen Luther“ vermitteln.

Du schreibst Geschichte 500 Jahre versus Petra hier und heute - inspiriert von der Punkrock-Band Madsen

Gibt es nichts mehr zu erzählen? Nichts erlebt in letzter Zeit? – Petra Grünfelder will nicht in der Masse untergehen. Sie vergißt nicht, was sie sagen will.

Betrachtung von Margot Käßmann

Freiheit ist ein Grundbegriff der Refomation und bis heute von zentraler Bedeutung.