Fotos: www.zeitroas.at
Glaubenskisten

Die Ramsau ist einer der ältesten und bekanntesten evangelischen Gemeinden in Österreich. Das Museum „Zeitroas“ macht im Jahr des 500. Reformationsjubiläums auf die Bedeutung der Glaubensgeschichte in der Region aufmerksam.

Die tiefe Verbundenheit der Bevölkerung mit ihrer Region und viele Handlungen und Traditionen sind mit der Sonderstellung der evangelischen Kirchengemeinde eng verbunden. Auch wenn es nicht mehr zeitgemäß erscheint – der Glaube ist in Ramsau Identität stiftend und hat über Jahrhunderte die Kultur, das Brauchtum und die Bildung bestimmt.

Die Sonderausstellung im Museum „Zeitroas“ stellt insbesondere einen aktuellen Bezug von Religion und Tradition her. Sie ist noch bis Februar 2018 zu sehen und findet übrigens nicht nur im Museum, sondern in der ganzen Ramsau statt. Themen, die sich auf Reformation beziehen, werden in sogenannten „Glaubenskisten“ dargestellt. Diese bilden die „Fäden“ der Ausstellung, die im Museum „Zeitroas“ zusammenlaufen.

Weitere Informationen: www.zeitroas.at

 

So is(s)t Kirche Vielfalt in Kirche und Küche

In diesem Buch werden Rezepte von Menschen vorgestellt, die aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichsten Gründen nach Salzburg und Tirol gekommen sind.

So klingt Reformation Konzert in der Gustav-Adolf-Kirche in Wien-Gumpendorf

Festkonzert der Wiener Chöre zum Reformationsjubiläum – Auftragswerke uraufgeführt

2017 und die Kunst Serie von Bildern zu "Freiheit und Verantwortung"

Der Grafiker Olaf Osten gestaltete mit sieben Sujets einen künstlerischen Zugang zum Motto für das Jahr 2017.

Glauben als Quelle eines guten Lebensgefühls Was bedeuten Freiheit und Verantwortung für den evangelischen Glauben?

Ja sagen und Ja meinen: Glauben soll helfen, ein stimmiges Leben zu führen. –
Das Magazin „Evangelisches Wien“ im Gespräch mit dem Praktischen Theologen Wilfried Engemann.