Diesen Artikel jetzt teilen
buch-kinderbibel

Zur Ausstellung ist das gleichnamige Begleitbuch von Michael Landgraf erschienen. Es kann zum Preis von 13.30 Euro bei der Österreichischen Bibelgesellschaft bestellt werden.

Wie Kinder zur Bibel führen – wie die Bibel zu den Kindern bringen? Bei der Fülle an Kinderbibeln auf dem Markt fällt die Orinetierung nicht leicht: Immer neue ästhetische, pädagogische und theologische Herausforderungen verändern Aussehen, Erzählweise und Textbestand.

Eine Auswahl zum Schmökern bietet die Wanderwanderausstellung „Kinderbibel“. 14 farbige Schautafeln sowie der Kinderbibelkoffer mit einer großen Auswahl an Kinderbibeln stehen für den Einsatz in Gemeinden, Schulen und Kindergärten zur Verfügung.

Die Ausstellung nimmt die BesucherInnen mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Kinderbibel – von den Anfängen des Christentums über die reformatorischen Lernbibeln bis zu den Kinderbibeln des 20. Jahrhunderts. Zudem gibt sie Orientierungshilfen auf der Suche nach guten Kinderbibeln und zur Kreativität ein: Wie können Bibelprojekte mit Kindern aussehen oder eigene Kinderbibeln gestaltet werden?

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit von zahlreichen Institutionen und regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

 

Informationen:

Österreichische Bibelgesellschaft, Bibelzentrum beim Museumsquartier, Breite Gasse 4-8/1, 1070 Wien, Tel.: 01 523 82 40

E-mail: bibelzentrum@bibelgesellschaft.at www.bibelgesellschaft.at/kinderbibeln

Tirol: Schwaz ist 100. Reformationsstadt Europas Silbermetropole hatte Blütezeit im 15. und 16. Jahrhundert

Als erste Stadt in Westösterreich erhielt Schwaz in Tirol den Titel „Reformationsstadt Europas“. Die Auszeichnung geht an Städte, die durch die Geschichte eng mit der reformatorischen Bewegung verbunden sind.

So is(s)t Kirche Vielfalt in Kirche und Küche

In diesem Buch werden Rezepte von Menschen vorgestellt, die aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichsten Gründen nach Salzburg und Tirol gekommen sind.

Unesco ernennt Luther-Schriften zum Welterbe Seine Schriften leiteten einen tiefgreifenden kulturellen Wandel in der Gesellschaft ein.

Woran werden sich Menschen morgen erinnern? An welche Gedichte, Briefe, Lieder und Schriften? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit 1992 das UNESCO-Programm „Gedächtnis der Menschheit“.

Martin Luther, Fegefeuer und Ablasshandel Ein geschichtlicher Überblick zur Reformation

Die Welt befindet sich im Spätmittelalter und in der beginnenden Neuzeit im Umbruch. Es gibt keine Sicherheiten mehr, die Menschen suchen nach etwas, das ihnen Gewissheiten geben kann und die Welt erklärt.

Glaubensreich Evangelisch im Ötschergebiet

Eine Ausstellung gibt Einblicke in das Leben der protestantischen Holzknechte im 18. Jahrhundert.