„Martin Luther war jemand, der gern auf den Tisch haute, war ein begabter Glaubensschäumer. Er besaß kein gemäßigtes Temperament, sondern war ein Mann des Entweder Oder.“

Mit dieser These konfrontierte die Berliner Autorin und Religionswissenschaftlerin Sibylle Lewitscharoff, die selbst evangelisch ist, die Gäste beim diesjährigen Reformationsempfang im voll besetzten Goldenen Saal des Wiener Musikvereins am Dienstag, 24. Oktober 2017. In ihrer Festrede unter dem Titel „Die Reformation als Sprachereignis“ unterstrich sie die sprachbildende Wirkung Martin Luthers und der gesamten reformatorischen Bewegung.

Hören Sie hier die gesamte Rede.

Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff, 1954 in Stuttgart geboren, lebt in Berlin, wo sie auch Religionswissenschaft bei Klaus Heinrich und Jacob Taubes studierte. Ihr Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis (1998) und dem Georg-Büchner-Preis (2013). Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag die Poetikvorlesungen Vom Guten, Wahren und Schönen (2012) sowie die Romane Blumenberg (2011), Killmousky (2014) und schließlich Das Pfingstwunder (2016), das Dante-Forscher während einer Tagung in Rom in Verzückung geraten lässt.

„Luthers Bibelübersetzung ist nun wirklich ein Meisterstück, zumal es aus den verschiedenen Sprachregionen Wörter aufsammelt und damit einen frühen Zusammenhang in Richtung allgemeinverständlicher deutscher Sprache stiftet. Die Übersetzung ist würzig, zupackend, und sie funktioniert großartig.“

Foto: Antje Berghaeuser

Und hier finden Sie den Vortrag zum Nachlesen.

Festrede Sibylle Lewitscharoff

Fest500 – Das Programmheft Refomation bewegt. 500 Jahre und 1 Fest

Das Programmheft zur Orientierung auf dem Festgelände mit dem Programm für die drei Bühnen u.v.m.: hier zum Downloaden.

Ein animierter Film mit Lego-Figuren zeigt verschiedene Möglichkeiten, umweltschonend am 30. September 2017 zum Fest am Wiener Rathausplatz anzureisen.

Mitmach-Ausstellung „Be-Ruf“ Ausschreibung einer Ausstellung

Die Evangelische Pfarrgemeinde Wien-Hetzendorf widmet eine Ausstellung den Themen Beruf und Berufung und lädt zum Mitmachen ein.

Komm sing mit Reinhard Horn #fest500 - Die Akteure

Kinder haben die Möglichkeit mit Reinhard Horn am Wiener Rathausplatz und im Familiengottesdienst in der […]

Die lange Reise der Hutterer Vielschichtige musikalische Erzählung mit aktuellen Anklängen

Alexandra Glawischnig Rudiferia bringt die Geschichte der Hutterer auf die Bühne.