Berliner Dom, Relief: Martin Luther vor dem Wormser Reichstag (Foto: Wikipedia)
Von_der_Freiheit_eines_Christenmenschen

Freiheit war ein zentraler Begriff in Martin Luthers Glauben und Handeln. Am deulichsten wird dies in seiner Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“. Sein Ruf nach Freiheit wurde in der Reformation in vielfältiger Weise gehört, etwa im Verhältnis des Einzelnen zur kirchlichen und weltlichen Obrigkeit. Aus der Freiheit jedes Einzelnen folgt auch die Gewissensfreiheit, die bis heute unser Miteinander in Staat, Kirche und Gesellschaft prägt.

Luthers Berufung auf das moralische Gewissen gegen staaatliche und kirchliche Autoritäten auf dem Wormser Reichstag 1521 ist eine Kernszene mit großer Wirkung: Das selbstständige Denken wurde geweckt. Die Menschen entdeckten zunehmend ihre eigene Persönlichkeit und wurden mündiger gegenüber Kirche und Staat. Indem sie die Eingenverantwortlichkeit des Einzelnen in den Mittelpunkt rückte, läutete die Reformation das Ende der uneingeschränkten Macht der Autoritäten ein.

Quelle: http://www.luther2017.de/de/reformation/und-gesellschaft/muendigkeit-freiheit/

Typisch evangelisch Woran erkennt man evangelischen Glauben - was macht die protestantische Kirche aus?

Woran erkennt man evangelischen Glauben – was macht die protestantische Kirche aus?

Was glauben Menschen aus der Welt der Medien? Einladung zur Gesprächsreihe "Was ich glaube"

Welche Rolle spielt Glaube in der Gesellschaft? Diese Frage und die persönlichen Glaubensüberzeugungen der diskutierenden JournalistInnen sind Thema am 27. April in den Evangelischen Schulen und dem Hort am Wiener Karlsplatz.

vorgetragen von Barbara Auer, Peter Lohmeyer und Christian Nickel

musikalisch interpretiert vom Trio „Echoes of Scripture“

vorgetragen von Barbara Auer, Peter Lohmeyer und Christian Nickel

Musikalische Interpretation vom Trio „Echoes of Scripture“

Eintritt: 15 Euro, Pressekarten: m.schomaker@evang.at

„Best of“ im Rahmen des Kirchentags 2017 der Evangelischen Diözese A.B. Steiermark

Text & Musik: Barbara Lazar

Eine Produktion der SchülerInnen des BG/BRG Oeversee

Gaststar: Henriette Hoffmann

Eintritt frei. Spenden erbeten.