Diesen Artikel jetzt teilen

Ein Jahr lang hat der Radiosender Ö1 mit Schwerpunktsendungen das Reformationsjubiläum 2017 begleitet. Jetzt sind die Sendungen zum kostenfreien Nachhören in einem Online-Archiv abrufbar. Zu finden sind unter anderem die vierteilige „Radiokolleg“-Reihe „Die Hammerschläge von Wittenberg“ vom Jänner dieses Jahres, eine „Praxis Spezial“-Ausgabe vom Juni über die Evangelischen in Österreich, das „Salzburger Nachtstudio“ unter dem Titel „95 Thesen und die neue Sicht der Dinge“ von Ende Oktober oder zuletzt die „Logos“-Sendung mit einer Bilanz zum Reformationsjubiläum.

Alle Sendungen in chronologischer Reihenfolge finden Sie hier.

Quelle: epdÖ

Frauen der Reformation Dorothea Jörger (1497-1556): Martin Luthers "beste treue Freundin in Christo"

Es waren Frauen, die die Reformation vorangebracht und verbreitet haben.

Du schreibst Geschichte 500 Jahre versus Petra hier und heute - inspiriert von der Punkrock-Band Madsen

Gibt es nichts mehr zu erzählen? Nichts erlebt in letzter Zeit? – Petra Grünfelder will nicht in der Masse untergehen. Sie vergißt nicht, was sie sagen will.

Die Lutherclips Das Evangelium kann nicht ohne Humor gepredigt werden.

13 Versuche Martin Luthers, seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche zu nageln. […]

Selbstbewusst und mutig Frauen der Reformation

In den letzten Jahren ist das Interesse an der Rolle der Frauen bei der Reformation stark gestiegen.

Lieder der Reformation Die Geburtsstunde des Gesangbuches

„Herr Christ, der einig Gotts Sohn“ (Evangelisches Gesangbuch 67)

Impressionen aus der Wiener Pagode 500 Jahre und ein Fest - die Pagoden

„Frech, modern und mit Tiefgang“ – so präsentierte sich das Zelt der Evangelischen Diözese A.B. auf dem Rathausplatz.

Reformation und Gesellschaft Die Rolle des Buchdrucks in der Reformation

Die Reformation war nicht nur für die Kirche, sondern auch gesellschaftlich sehr bedeutsam.