Diesen Artikel jetzt teilen
Reformation bedeutet die Welt verändern

Foto: epd/Uschmann

Landessuperintendent Thomas Hennefeld, Bischof Michael Bünker und Pastor Lothar Pöll bei der Pressekonferenz in Wien

Das Jahr 2017 steht für die Evangelischen Kirchen in Österreich ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Zahlreiche Veranstaltungen und Feiern erinnern an die Reformation und den Thesenanschlag Martin Luthers vor 500 Jahren. Gleich den anderen Reformatorinnen und Reformatoren bemühte sich Luther um eine Erneuerung der Kirche, die letztlich aber zu einer Kirchentrennung führte. „Reformation bedeutet die Welt verändern“, sagte der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker in einer Pressekonferenz in Wien zum Auftakt des Reformationsjubiläumsjahrs, in der die Spitzen der drei Evangelischen Kirchen in Österreich über die bevorstehenden Aktivitäten und Schwerpunkte informierten. Die Reformation sei kein lokales oder nur regionales Ereignis gewesen, sondern ein Aufbruch, der ganz Europa erfasst und sich weltweit ausgewirkt habe. „Darum sprechen wir auch nicht von einem ‚Lutherjahr‘, sondern vom Reformationsjubiläum“, so Bünker, der auch Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) ist. Bünker erinnerte daran, dass dieses Reformationsjubiläum im Zeitalter der Ökumene gefeiert werde. Dies sei unter anderem deutlich geworden bei der Begegnung der evangelischen Kirchenleitung mit der Bischofskonferenz der Römisch-katholischen Kirche im November des Vorjahres sowie etwa beim ökumenischen Fernsehgottesdienst aus der evangelischen Versöhnungskirche in Linz am 1. Adventsonntag 2016.

Text:epdÖ

Weitere Informationen über die Pressekonferenz finden Sie in dem ausführlichen Artikel unter https://evang.at/reformation-bedeutet-die-welt-veraendern/.

Einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen im Reformationsjubiläumsjahr in Österreich gibt es hier. 20170118_EKOE_Planung 2017_Stand Januar 2017

Und die Katholiken feiern mit?! Frage und Antwort zum Reformationsjubiläum

Manfred Scheuer, Bischof der Diözese Linz, über die ökumenische Gemeinschaft im Gedenkjahr 2017

Das planen wir für 2017 Unsere kommenden Projekte im Reformationsjahr

Die Projekte der drei Evangelischen Kirchen in Österreich für das 500-jährige Reformationsjubiläum.

Trampel, Donner, Wumm! Neues Comic-Buch erzählt Leben von Martin Luther

Ein Comic will Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Bildern und Sprechblasen die Geschichte der Reformation nahebringen.

Glauben als Quelle eines guten Lebensgefühls Was bedeuten Freiheit und Verantwortung für den evangelischen Glauben?

Ja sagen und Ja meinen: Glauben soll helfen, ein stimmiges Leben zu führen. –
Das Magazin „Evangelisches Wien“ im Gespräch mit dem Praktischen Theologen Wilfried Engemann.

„Von Schmugglern und Andersgläubigen“ Wanderung auf dem "Weg des Buches"

Bericht in der Wochenendausgabe des STANDARD vom 20./21. August 2016 über eine historisch hochinteressante Themenwanderung am Weg des Buches im Salzkammergut.