Diesen Artikel jetzt teilen
Reformationsschiessen Sieger1500px

v.l.n.r. Michael Reiter, Ludwig Kain, Gerhard Koller und Hansjörg Schenner als Orginasatoren, Helmut Schilcher, Roland Engleitner und Bgm. Peter Ellmer  

Reformations-Jubiläumsschießen des ASV St. Agatha

 Das vermutlich weltweit einzige Jubiläumsschießen anlässlich von „500 Jahren Reformation“ fand am Wochenende beim Armbrustschützenverein in St. Agatha in der Marktgemeinde Bad Goisern am Hallstättersee (UNESCO Welterberegion Hallstatt-Dachstein / Salzkammergut) statt. Mit der Jubiläums-Schützenscheibe wird mit den Motiven der evangelischen Kirche Bad Goisern und den Porträts von Martin Luther und seiner Frau Katharina von Bora auf die lange evangelische Tradition im Inneren Salzkammergut Bezug genommen.

Nach einem gemeinsamen Kirchgang und Mittagessen mit den Partnerinnen stand am Nachmittag der sportliche Wettkampf im Fokus. Neben dem obligatorischen Schießen auf den schönsten Schuss ging es diesmal auch auf eine Teilerzahl von 1517, um an das Jahr zu erinnern, als Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlichte.

Weil Rechtfertigung allein aus Glauben immer ein Geschenk Gottes ohne Gegenleistung ist, ging kein Schütze ohne ein Geschenk nach Hause. Für die nicht ganz so erfolgreichen Teilnehmer gab es als Trostpreis Lutherbier für den Genuss daheim und eine Ausgabe von „Reformation 2017: Das Magazin“ zur Nachlese. Die siegreichen Schützen auf den Tiefschuss (schönster Schuss) Helmut Schilcher sowie Ludwig Kain und auf den 1517-Teiler Michael Reiter und Roland Engleitner gewannen je ein „Spedl“ (Anstecknadel) anlässlich des denkwürdigen Jubiläums.

Hansjörg Schenner, Armbrustschützenverein St. Agatha

Ladschreiben

 

Church goes Jazz #Fest500 - Die Akteure

14 junge Musiker*innen aus dem Burgenland unterhalten am 30.09. um 17 Uhr auf der Parkbühne.

Buchtipp: Was Sie schon immer über die Evangelische Kirche wissen wollten.

Was ist Taufe? Was können Evangelische mit Heiligen anfangen?

Singraunzen am Wiener Rathausplatz Fest 500 - Die Akteure

Flashmob-artige Interventionen des Wiener Beschwerdechors münden in ein A-cappella-Lamento am 30.09. auf der Festbühne am Wiener Rathausplatz.

Logos, Layoutvorlagen, Dokumente Hier finden Sie Logos, Layoutvorlagen und vieles mehr zum Reformationsjubiläum

Einheitliches Auftreten steigert den Wiedererkennungswert

Pauschalpreis für Menü, Met und Musik: 34 Euro
Anmeldung drei Tage vorher im Hotel-Restaurant Minichmayr
Tel. 07252 534 10
www.hotel-minichmayr.at
oder im Evangelischen Pfarramt Steyr