Diesen Artikel jetzt teilen
uebersicht-reformation2017

Mit besonderer Schokolade werben die Evangelische Pfarrgemeinde Oberwart und Pfarrerin Sieglinde Pfänder für das Reformationsjubiläumsjahr 2017. Anlässlich 500 Jahre Reformation hat die Künstlerin Claudia Jäger Designs für die Verpackungsschleifen kreiert, die auf das Jubiläumsjahr verweisen. Die Schokolade kommt aus der Schokoladenmanufaktur Zotter.

Zu erwerben sind die Schokoladeriegel um 3 Euro pro Stück. Unterstützung bekommt Pfarrerin Pfänder von Selina, die mit einem offenen Rücken geboren wurde und deshalb im Rollstuhl sitzt. „Selina klebt bei uns die Schleifen auf die Zotterschokolade, sie verdient sich damit selbständig ihren Lebensunterhalt“, erklärt Pfarrerin Pfänder.

Die Schokoladeriegel können über das Pfarramt Oberwart bestellt und bezogen werden. Ab zehn Stück ist es möglich, die „Reformations-Schokolade“ per Post zugeschickt zu bekommen.

Kontakt: office@evangelischabow.at oder Tel. 03352 32 283

Text: epdÖ

Freiheit und Verantwortung in der kanadischen Wildnis Zum 500. Jahrestag der Reformation

Freiheit und Verantwortung gehören zusammen. – Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich, erzählt hierzu eine Geschichte, die er selbst als Kanufahrer auf dem Bowron Lake erlebt hat.

Gott und die Welt Woran glauben wir?

Woran glauben wir? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine aktuelle Ausstellung im Schloss Trautenfels.

Die Reformation tanzte Europäischer Reformationsball am 10.02.2017 in der Wiener Hofburg

Rund 1100 Gäste tanzten am „Europäischen Reformationsball“ im Walzerschritt in das Jubiläumsjahr 2017 – 500 Jahre Reformation.

Reformation und Gesellschaft Die Rolle des Buchdrucks in der Reformation

Die Reformation war nicht nur für die Kirche, sondern auch gesellschaftlich sehr bedeutsam.