September Samstag
30.09.2017 12:00 – 22:00 Rathausplatz, Wien

Die drei evangelischen Kirchen in Österreich planen aus Anlass des Reformationsjubiläums ein großes öffentliches Fest am Wiener Rathausplatz.

Es wird ein Green Event angestrebt (Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen).

30 Sep
Mai Samstag

„Notgasse“ von Peter Gruber
Lesung mit dem Autor; musikalisch begleitet von Josef Schnedl

13 Mai
16 Feb
Februar Samstag

Missa Concertata & Geistliche Concerten von drey und vier Stimmen
Gernot Heinrich, Teno / dolce risonanza

Konzertreihe anlässlich der Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ im Wien Museum

18 Feb
März Samstag

Geistliche Konzerte mit zwei Tenören:
Gernot Heinrich und Daniel Johannsen / dolce risonanza

Konzertreihe anlässlich der Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ im Wien Museum

4 Mär
April Mittwoch

Geistliche Konzerte und Instrumentalmusik des Stuttgarter Hofkapellmeisters zur Passion
Barbara Fink, Sopran / Gernot Heinrich, Tenor / dolce risonanza

Konzertreihe anlässlich der Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ im Wien Museum

12 Apr
Mai Montag

Eröffnungsmusik zum 3. Ödenburger Landtag am 18.12.1634 und Huldigungsmusik für die Kaiser aus dem Hause Habsburg anlässlich des Westfälischen Friedens zu 9, 14 & 17 vocibus / dolce risonanza

Ein besonderes Highlight, das einmalig aufgeführt wird.

Konzertreihe anlässlich der Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ im Wien Museum

1 Mai
April Donnerstag

Was glauben Menschen aus allen Ecken und Enden der Erde?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Elias Bierdel (Journalist und Menschenrechtsaktivist), Kojo Taylor (Leiter Ghana Minstrel Choir), Viola Raheb (Konsulentin für Entwicklungszusammenarbeit und interkulturellen Dialog) u.a.

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

6 Apr
März Donnerstag

Was glauben „vernünftige“ Menschen?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Christine Nöstlinger (Kinderbuchautorin), Peter Kirchschläger (Menschenrechtsexperte), Eva Blimlinger (Historikerin), Robert Menasse (Schriftsteller)

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

2 Mär
März Donnerstag

Was glauben Menschen aus Politik und Wirtschaft?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Sven Giegold (Europaparlamentarier), Willi Mernyi (Gewerkschafter und Vorsitzender des Mauthausen Komitees), Ulrike Baumgartner-Gabitzer (Managerin und ehem. Nationalratsabgeordnete), Lisa Muhr (Geschäftsführerin des nachhaltigen Modelabels „Göttin des Glücks“)

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

23 Mär
April Donnerstag

Was glauben Menschen mit Behinderung?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Es lesen die Autoren und Autorinnen der Literaturwerkstatt des Diakoniewerks Gallneukirchen Brigitte Koxeder, Stefan Mann und Ruth Oberhuber

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

27 Apr
Mai Donnerstag

Was glauben Menschen aus der Welt der Medien?

Gesprächsreihe anlässlich der Ausstellung im Wien Museum

Mit Maximilian Zirkowitsch (Satiriker), Julya Rabinovich (Schriftstellerin), Saskia Jungnikl (Journalistin und Autorin), Renata Schmidtkunz (Radio- und Fernsehjournalistin)

Der Eintritt ist gratis.

Die Gäste sind im Anschluss zu Brot und Wein eingeladen.

18 Mai
Januar Dienstag

Festakt mit feierlicher Ernennung und Übergabe der Urkunde durch Bischof Michael Bünker an Bürgermeister Matthias Stadler.

Im Rahmen der Feier wird auch die Sondermarke „500 Jahre Reformation“ vorgestellt (Ersttagspostamt im Rathaus).

24 Jan
Januar Dienstag

QUELLEN, AUS DENEN LEBEN FLIESST - Quellen für unser Unterwegssein, Quellen mitten in der Wüste, Quellen mitten im alltäglichen Leben. Quellen, die unseren Lebensdurst stillen, sind vielfältig. Vor 500 Jahren entdeckte Martin Luther neu im Wort Gottes Quellorte zum Leben. Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 nimmt der Kurs Kerngedanken und Anliegen der Reformation auf. Leitung: Matthias Gschwandtner, Ruth Pruckmayr Anmeldung: pfarramt-ischl@evang.co.at - 0699/18877478

10 Jan
Januar Mittwoch

IM ZEICHEN DER ROSE - der Kurs fragt danach, welche Bedeutung die Themen der Reformation im Alltag haben. Unsere ganz gewöhnlichen Erfahrungen in Beruf, Familie, Freizeit werden in methodischer Vielfalt mit den reformatorischen Grundeinsichten in einen Dialog gebracht. Reformation greifbar, aktuell, relevant. Themen der vier Abenden: 1. "Du hast mir nichts zu sagen" - Gott spricht 2. "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" - Gott schenkt 3. "Sorry, dumm gelaufen" - Gott versöhnt 4. "Von wegen nichts zu machen" - Gott geht mit Leitung: Pfr. Günter Scheutz Anmeldung: guenter.scheutz@gmx.at

11 Jan
Januar Mittwoch

QUELLEN, AUS DENEN LEBEN FLIESST - Quellen für unser Unterwegssein, Quellen mitten in der Wüste, Quellen mitten im alltäglichen Leben. Quellen, die unseren Lebensdurst stillen, sind vielfältig. Vor 500 Jahren entdeckte Martin Luther neu im Wort Gottes Quellorte zum Leben. Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 nimmt der Kurs Kerngedanken und Anliegen der Reformation auf. Leitung: Gerlinde Weber, Pfrn. Kathrin Hagmüller Anmeldung: kathrin.hag@gmx.at

18 Jan
Januar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

18 Jan
Januar Freitag

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

20 Jan
Januar Samstag
21.01.2017 14:00 - 18:00 Salzburg, Österreich

Workshop Kirchenmusik Evangelische Kirchen in Salzburg Grundlagen der Orgelimprovisation & Literaturspiel

21 Jan
Januar Sonntag

Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen! Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst Predigtgast: Dr. Heinz Fischer Der promovierte Jurist und Hochschullehrer ist ein ehemaliger österreichischer Politiker und war vom 2004 bis 2016 achter österreichischer Bundespräsident der Zweiten Republik. Heinz Fischer war als Minister und jahrzehntelang als Nationalratsabgeordneter der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) sowie als Nationalratspräsident tätig. Er publizierte mehrere Werke und befürwortet gleichgeschlechtliche Partnerschaften und spricht sich gegen das Adoptionsverbot von Kindern für gleichgeschlechtliche Paare aus.

22 Jan
Januar Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

23 Jan
Januar Montag

Die Macht der Bilder und der Bildersturm – dieses vielschichtige Thema aus der Reformationszeit steht im Zentrum des ersten Abends im Jubiläumsjahr 2017. Wir begrüßen herzlich Herrn Mag. Manuel Kreiner, Vorstand des Verbandes österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker ZUR FRAGE DER KUNST IN DER REFORMATION. CRANACH VERSUS KARLSTADT Herr Mag. Kreiner ist Kunsthistoriker mit dem Schwerpunkt „Kunst und Religion“, viel gereister und begehrter Kunstvermittler, der sein Publikum mit Fachkenntnis und lebendigem Vortrag überzeugt und begeistert Der bis heute aktuellen Frage nach dem biblischen Bilderverbot (2 Mose 4) gilt sein besonderes Interesse. Wo in religiös motivierten Bilderstürmen Gemälde und Statuen zerstört werden, dort läßt sich der Wille zur Reform und der Glaube an eine vermeintliche Macht von Bildern pointiert ablesen Andreas Bodenstein, genannt Karlstadt, hat mit seiner Schrift „Von abtuhung der Bylder“ (1522) eine radikale Position bezogen, die in den frühen Reformationsjahren zu ersten Bilderstürmen geführt hat. Darauf mussten Martin Luther und mit ihm der Maler Lucas Cranach d. Ä. reagieren – ein harter und zugleich fruchtbarer Prozess reformatorischer Identitätsfindung.

23 Jan
Januar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

25 Jan
Januar Samstag

Der Klang der Freiheit - Inspirationen am Weg zu Deiner Glaubensentfaltung "Sein, wer ich von Gott bedacht bin", Martin Schleske entfaltet, anhand von Gleichnissen aus seinem Geigenbauer-Beruf, auf einmalige und unvergessliche Weise, wie Gott uns zu dem formt, den er gemeint hat. Programm: 10.00 Uhr: Lobpreis und biblische Impulse 11.00 Uhr: "Der Klang der Freiheit" - Martin Schleske 14.00 Uhr: Resonanzraum u.a. mit SI Gerold Lehner 15.30 Uhr: "Klang bewegt - Martin Schleske 16.30 Uhr: Schlussakkord - Bischof Bünker 17.00 Uhr: Reisesegen Musikworkshop mit den Kisi"s Kosten: Erwachsene € 55,- / Kinder € 25,- (inkl. Mittagessen und Kaffeepause) Anmeldeschluss: 20. Jänner 2017 www.eundg.at - 0699/18877970

28 Jan
Januar Samstag

Klanghorizont Kirche - Konzert Franz Schubert / Die Winterreise op. 89, D911 Wolfgang Holzmair - Bariton Wolfgang Brunner - Klavier Eintritt 10-18€ Kartenvorverkauf bei: Buchhandlung Stierle karten@evangelischekirchenmusik.at Tel 0699 188 77 870 Abendkasse Ermäßigungen für Studenten und Pensionisten

28 Jan
Januar Sonntag

Ein historischer Gottesdienst zum Mitfeiern. - Mitwirkende: Pfarrer Werner Horn, Pfarrerin Edith Schiemel und Pfarrer Michael Bickelhaupt - Musikal. Gestaltung: Yasuko Yamamoto (Orgel) und die Wiener Evangelische Kantorei - Veranstalter: Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Gumpendorf

29 Jan
Januar Sonntag

Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen! Gottesdienst mit Kindergottesdienst Predigtgast: Daniel Johannsen Der Tenor und Kirchenmusiker Daniel Johannsen stammt aus einem burgenländischen Pfarrhaus - kein Wunder also, dass er die Evangelistenpartien der barocken Passionen und Oratorien, allesamt auf Luthers vielschichtiger, inspirierender Bibelprosa fußend, mit besonderer Leidenschaft aufführt. Diese musikalische Verkündigung spricht Menschen aller Generationen und Kulturkreise unvermindert an - davon zeugen ausverkaufte „Matthäus-Passionen“ in Tokio, Tel Aviv, Lodz und Leipzig.

29 Jan
Februar Mittwoch

Die beiden Exegeten gehen der titelgebenden Frage nach, indem sie die reformatorische Rechtfertigungslehre mit dem 2014 von der EKD publizierten Text „Rechtfertigung und Freiheit“ zusammen bringen – und beide auf der Basis biblischer Texte wie auch nachbiblischer jüdischer Überlieferung kritisch in Frage stellen. Referenten: Prof. Klaus Wengst Prof. Frank Crüsemann

1 Feb
Februar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

1 Feb
Februar Donnerstag
02.02.2017 19:00 - 21:00 Rathaus, Austria

Bischof Michael Bünker: "Die Reformation war ein europaweiter Aufbruch, der die Kirche und alle Bereiche des gesellschaftlichen und politischen Lebens betroffen hat. Ihre Folgen bestimmen Europa bis heute. Für Kirche und Gesellschaft gilt: semper reformanda! Dazu macht die Reformation Mut mit vielfältigen Impulsen von erstaunlicher Aktualität." Veranstaltungsdetails Vortrag: Bischof Michael Bünker Anschließend im Gespräch mit: Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt Datum: Donnerstag, 2. Februar 2017, 19 Uhr Ort: Wiener Rathaus, Festsaal, Feststiege 1, 1., Lichtenfelsgasse 2

2 Feb
Februar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

8 Feb
Februar Freitag
10.02.2017 - 11.02.2017 20:30 - 02:00 Wiener Hofburg, Eingang Josefplatz, 1010 Wien

Europäischer Reformationsball

10 Feb
Februar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

15 Feb
Februar Mittwoch

Luther, was hältst du von Reinkarnation? Hinter diesem Titel verbirgt sich eine wahrhaft skurril-amüsante Erzählung um die Kirchenmusikerin Henriette-Luise, ihren Ehemann Theodor, Pfarrer im Ruhestand, und eine zugelaufene Katze, die eine äußerst ausgeprägte Vorliebe für Lieder aus dem EG zu hegen pfl egt – insbesondere für… Eine heitere, musikalische Geschichte rund um den Reformator. - „Duo Saitenschlag“ erzählen diese Geschichte in Wort und Klang. Cornelia Kirsch: Harfe, Gesang Gerhard Schilcher: Perkussion, Gesang, Gitarre

15 Feb
Februar Donnerstag
16.02.2017 - 14.05.2017 10:00 - 17:00 Wien Museum Karlsplatz, Karlsplatz 8, 1040 Wien, Österreich

Mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen gegen den Ablasshandel gab Martin Luther 1517 die Initialzündung für die Reformation. Zum 500-Jahr-Jubiläum erinnert das Wien Museum daran, dass selbst Wien für einige Jahrzehnte eine mehrheitlich protestantische Stadt wurde. Um 1500 veränderten Renaissance und Humanismus, die Entdeckung Amerikas und die Erfindung des Buchdrucks die Weltsicht in Europa grundlegend. Auch Wien war im Wandel: Die Universität blühte auf, wichtige Gelehrte wirkten in der Stadt. Luthers Ideen fielen auf fruchtbaren Boden, auch Kaiser Maximilian II. fand daran Gefallen. Doch dessen Nachfolger duldeten keinen evangelischen Gottesdienst. Der Bevölkerung blieb das „Auslaufen“ in die adeligen Schlösser der Umgebung, besonders Hernals wurde ein bedeutendes Zentrum der protestantischen Kultur. Die Reformation lebte in Wien auch in den Zeiten der triumphierenden Gegenreformation weiter: als Geheimprotestantismus und in den Kapellen ausländischer Gesandtschaften. Schlusspunkt der Ausstellung bildet das Toleranzpatent Josephs II. aus dem Jahr 1781, das den Lutheranern und Kalvinern – mit Einschränkungen – freie Religionsausübung zugestand. Mit drei herausragenden Originaldokumenten – den gedruckten Thesen Luthers von 1517, dem Augsburger Bekenntnis von 1530 und dem Augsburger Religionsfrieden von 1555 – richtet die Ausstellung den Blick auch über Wien hinaus. Kuratoren: Rudolf Leeb, Walter Öhlinger, Karl Vocelka Ausstellungsarchitektur: polar÷ Grafik Manuel Radde Mehr Informationen unter: http://bit.ly/brennen_für_den_glauben

16 Feb
Februar Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

22 Feb
Februar Donnerstag

500 Jahre getrennte und doch gemeinsame Glaubensgeschichte bieten Gelegenheit sich mit dem Verbindenden in den Konfessionen zu beschäftigen. Wir laden ein, das jeweils Eigene im Anderen zu suchen. Im Blickpunkt steht das Glaubensleben im Alltag und das Kreative am Beispiel der Musik. Hansjörg Lein, SI der Evang. Superintendentur A.B. Wien im Gespräch mit Martin Jäggle, Univ.-Prof (i.R.) für Religionspädagogik Moderation: Gerhard Höberth, Evang. Theologe und jetzt Kath. Priester

23 Feb
Februar Freitag
24.02.2017 18:00 - 20:00

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

24 Feb
Februar Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

27 Feb
März Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

1 Mar
März Donnerstag

Veranstaltung in der Gesprächsreihe "2017 - Glaube im Gespräch"

2 Mar
März Samstag

Johann Sebastian Bach, Choräle der Johannes- und der Matthäuspassion, Lesungen „musikalisch solidarisch“ – IKuSIAS Chor- und Orchesterprojekt Steiermark – Wien Leitung: Ernst Wedam Sprecher: Dechant Mag. David Schwingenschuh, Pfarrerin Dipl.-Theol. Melanie Pauly, Bürgermeisterin Dipl. Ing. Regina Schrittwieser, Dr. Dieter Röschel Eintritt frei – freiwillige Spenden zugunsten Steirer helfen Steirern, Sternenhaus Oberaich und Ärzte ohne Grenzen erbeten Veranstalter: Evangelische Pfarrgemeinde A. u. H. B. Mürzzuschlag und IKuSIAS Detaillierte Informationen siehe: evang-muerz.bplaced.net

4 Mar
März Dienstag

Dietrich Bonhoeffer reizt zum Gespräch über den eigenen Glauben. Was glaube ich wirklich? Bonhoeffer war ein lutherischer Theologe, Vertreter der Bekennenden Kirche und am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt (1906-1945). Leitung: Monika Ungar Anmeldung: mg.ungar@aon.at

7 Mar
März Dienstag

QUELLEN, AUS DENEN LEBEN FLIESST - Quellen für unser Unterwegssein, Quellen mitten in der Wüste, Quellen mitten im alltäglichen Leben. Quellen, die unseren Lebensdurst stillen, sind vielfältig. Vor 500 Jahren entdeckte Martin Luther neu im Wort Gottes Quellorte zum Leben. Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 nimmt der Kurs Kerngedanken und Anliegen der Reformation auf. Leitung: Pfrn. Esther Scheuchl, Marlies Marty Anmeldung: m.marty@eduhi.at - 0681/1075644

7 Mar
März Dienstag

Wir wollen den reformatorischen Grundlagen in der Begegnung mit biblischen Geschichten näher kommen und sie im Nach/Neu-Spielen aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen. Im Bibliodrama begibt sich eine Gruppe von Menschen gemeinsam kreativ auf Entdeckungsreise in die biblischen Texte, lernt diese und sich selber etwas besser kennen und durch Austausch erleben wir, wie Andere dazu stehen, denken, fühlen. So erfahren wir gemeinsam Neues. Jede/r ist eingeladen, Vorkenntnisse sind keine nötig. Bequeme Kleidung ist hilfreich, evtl. Hausschuhe mitbringen. Die Abende finden jeweils zweimal, immer dienstags von 17.30 – max. 21.00 Uhr im Gemeindesaal der Heilandskirche, 8010 Graz, Kaiser-Josef-Platz statt. TERMINE Frühjahr 2017: Dienstag, 7.3.2017: sola scriptura – ALLEIN die HEILIGE SCHRIFT Dienstag, 14.3.2017: solus christus – ALLEIN CHRISTUS Dienstag, 28.3.2017: sola fide – ALLEIN DER GLAUBE Dienstag, 4.4.2017: sola gratia – ALLEIN DIE GNADE Leitung: Dipl. Päd. Barbara Kopp, Bibliodramaleiterin und Pfr. Mag. Herwig Hohenberger, Bibliodramaausbilder Anmeldungen für alle Abende haben Vorrang, sind aber auch für Einzelabende möglich. Maximale Teilnehmerzahl ist 20! Anmeldeschluss für Herbst 2016 ist der 8.10.2016, für Frühjahr 2017 der 27.2.2017. Anmeldungen bitte ausschließlich an Herwig Hohenberger, herwig.hohenberger@evang.at oder 0699/188 77 666. (Die Anmeldung für ReligionslehrerInnen erfolgt über ph-online der KPH Wien/Krems. Die Reihung erfolgt nach Einlangen, Anmeldung für alle 4 Abende geht vor Einzelanmeldungen. Beim Herbstblock haben ReligionslehrerInnen Vorrang). Die Anmeldung gilt nach Rückbestätigung als fix, d.h. der Platz ist belegt. Wenn jemand nicht kommt, fällt dieser Platz für andere Interessentinnen weg, das wäre schade! Eine Veranstaltung der Anstaltsseelsorge Graz, der Pfarrgemeinde Heilandskirche sowie in Kooperation mit der KPH Wien/Krems und dem ebs.

7 Mar
März Mittwoch

QUELLEN, AUS DENEN LEBEN FLIESST - Quellen für unser Unterwegssein, Quellen mitten in der Wüste, Quellen mitten im alltäglichen Leben. Quellen, die unseren Lebensdurst stillen, sind vielfältig. Vor 500 Jahren entdeckte Martin Luther neu im Wort Gottes Quellorte zum Leben. Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 nimmt der Kurs Kerngedanken und Anliegen der Reformation auf. Leitung: Pfrn. Esther Scheuchl, Marlies Marty Anmeldung: esther.scheuchl@gmx.at - 0699/18877498

8 Mar
März Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

8 Mar
März Mittwoch

Für Martin Luther waren die Kirchenlieder so etwas wie die Muttersprache evangelischen Glaubens. In oftmals ganz einprägsamen Worten und Melodien bildeten sie eine wirkungsvolle Möglichkeit, die Anliegen und Einsichten der Reformation in einer Zeit zu verbreiten, in der die Mehrzahl der Bevölkerung noch nicht lesen und schreiben konnte. Referent: SI i.R. Werner Horn Orgel: Gordon Safari

8 Mar
März Freitag

"Anstößig leben" - STUFEN DES LEBENS, ein Glaubenskurs als Einstiegshilfe in den christlichen Glauben. Der Kurs möchte Menschen mitnehmen auf eine innere Reise und Erfahrenen/Unerfahrenen ungewöhnte Zugänge zum Glauben eröffnen. Referenten: Gemeindeberater Christian Kohl, Pfrn. Kathrin Hagmüller, Lizzy und Jens Luckart Anmeldeschluss: 5. Februar 2017 www.eundg.at - 0699/18877970 Kosten: € 200,- (2x VP + Seminargebühr), € 25,- Kursmappe

10 Mar
März Freitag

Eröffnung des Reformationsjahres in Steyr. Mit Bischof Michael Bünker, Superintendent Gerold Lehner, Bischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Bürgermeister Gerald Hackl, Pfarrer Friedrich Rößler

10 Mar
März Sonntag

Zusammengestellt von Karl Vorauer

12 Mar
März Dienstag

Wir wollen den reformatorischen Grundlagen in der Begegnung mit biblischen Geschichten näher kommen und sie im Nach/Neu-Spielen aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen. Im Bibliodrama begibt sich eine Gruppe von Menschen gemeinsam kreativ auf Entdeckungsreise in die biblischen Texte, lernt diese und sich selber etwas besser kennen und durch Austausch erleben wir, wie Andere dazu stehen, denken, fühlen. So erfahren wir gemeinsam Neues. Jede/r ist eingeladen, Vorkenntnisse sind keine nötig. Bequeme Kleidung ist hilfreich, evtl. Hausschuhe mitbringen. Die Abende finden jeweils zweimal, immer dienstags von 17.30 – max. 21.00 Uhr im Gemeindesaal der Heilandskirche, 8010 Graz, Kaiser-Josef-Platz statt. TERMINE Frühjahr 2017: Dienstag, 7.3.2017: sola scriptura – ALLEIN die HEILIGE SCHRIFT Dienstag, 14.3.2017: solus christus – ALLEIN CHRISTUS Dienstag, 28.3.2017: sola fide – ALLEIN DER GLAUBE Dienstag, 4.4.2017: sola gratia – ALLEIN DIE GNADE Leitung: Dipl. Päd. Barbara Kopp, Bibliodramaleiterin und Pfr. Mag. Herwig Hohenberger, Bibliodramaausbilder Anmeldungen für alle Abende haben Vorrang, sind aber auch für Einzelabende möglich. Maximale Teilnehmerzahl ist 20! Anmeldeschluss für Herbst 2016 ist der 8.10.2016, für Frühjahr 2017 der 27.2.2017. Anmeldungen bitte ausschließlich an Herwig Hohenberger, herwig.hohenberger@evang.at oder 0699/188 77 666. (Die Anmeldung für ReligionslehrerInnen erfolgt über ph-online der KPH Wien/Krems. Die Reihung erfolgt nach Einlangen, Anmeldung für alle 4 Abende geht vor Einzelanmeldungen. Beim Herbstblock haben ReligionslehrerInnen Vorrang). Die Anmeldung gilt nach Rückbestätigung als fix, d.h. der Platz ist belegt. Wenn jemand nicht kommt, fällt dieser Platz für andere Interessentinnen weg, das wäre schade! Eine Veranstaltung der Anstaltsseelsorge Graz, der Pfarrgemeinde Heilandskirche sowie in Kooperation mit der KPH Wien/Krems und dem ebs.

14 Mar
März Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

15 Mar
März Donnerstag

Prädikat wertvoll: Rebell wider Willen - das Jahrhundert des Martin Niemöller aus der Filmreihe: Zeugen.Leben.Glauben | ProtestantInnen des 20. Jahrhunderts U-Bootkommandant im 1. Weltkrieg, Pastor, persönlicher Gefangener Hitlers, Kirchenpräsident und streitbarer Kämpfer für den Frieden: Viele Stationen und Erlebnisse in seinem Leben sind so eindringlich, unvorstellbar und packend zugleich, dass es kaum ein Autor je gewagt hätte, sich ein solches Drehbuch auszudenken. Regie: Hannes Karnick & Wolfgang Richter / GER 1985 Mitveranstalter: Evangelische Jugend Salzburg/Tirol, Haus der Begegnung

16 Mar
März Montag
20.03.2017 15:00 - 17:30 Wien

Vortrag und Diskussion mit Bischof Dr. Michael Bünker, Evangelische Kirche A.B. und Thomas Hennefeld, Evangelische Kirche H.B. Auftaktveranstaltung zur Seelsorge-Tagung 2017 (der AEKÖ)

20 Mar
März Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

20 Mar
März Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

22 Mar
März Donnerstag

Eröffnung der Ausstellung im Stadtmuseum am Donnerstag, 23. März, 19.30 Uhr: Das evangelische Jahrhundert in Steyr 1525 – 1625: Die Reformation und ihre Auswirkungen in Steyr anhand historischer Dokumente, z. B. der evangelischen Kirchenordnung in Steyr aus dem Jahr 1567, mit Hinweisen auf die bleibende und aktuelle Bedeutung reformatorischer Gedanken und Anliegen

23 Mar
März Freitag

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

24 Mar
März Samstag
25.03.2017 14:00 - 16:00 Steyr, Österreich

Erste Stadtführung durch Steyr unter dem Thema: Auf den Spuren der Reformation; Vorstellung des Bildführers

25 Mar
März Dienstag

Wir wollen den reformatorischen Grundlagen in der Begegnung mit biblischen Geschichten näher kommen und sie im Nach/Neu-Spielen aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen. Im Bibliodrama begibt sich eine Gruppe von Menschen gemeinsam kreativ auf Entdeckungsreise in die biblischen Texte, lernt diese und sich selber etwas besser kennen und durch Austausch erleben wir, wie Andere dazu stehen, denken, fühlen. So erfahren wir gemeinsam Neues. Jede/r ist eingeladen, Vorkenntnisse sind keine nötig. Bequeme Kleidung ist hilfreich, evtl. Hausschuhe mitbringen. Die Abende finden jeweils zweimal, immer dienstags von 17.30 – max. 21.00 Uhr im Gemeindesaal der Heilandskirche, 8010 Graz, Kaiser-Josef-Platz statt. TERMINE Frühjahr 2017: Dienstag, 7.3.2017: sola scriptura – ALLEIN die HEILIGE SCHRIFT Dienstag, 14.3.2017: solus christus – ALLEIN CHRISTUS Dienstag, 28.3.2017: sola fide – ALLEIN DER GLAUBE Dienstag, 4.4.2017: sola gratia – ALLEIN DIE GNADE Leitung: Dipl. Päd. Barbara Kopp, Bibliodramaleiterin und Pfr. Mag. Herwig Hohenberger, Bibliodramaausbilder Anmeldungen für alle Abende haben Vorrang, sind aber auch für Einzelabende möglich. Maximale Teilnehmerzahl ist 20! Anmeldeschluss für Herbst 2016 ist der 8.10.2016, für Frühjahr 2017 der 27.2.2017. Anmeldungen bitte ausschließlich an Herwig Hohenberger, herwig.hohenberger@evang.at oder 0699/188 77 666. (Die Anmeldung für ReligionslehrerInnen erfolgt über ph-online der KPH Wien/Krems. Die Reihung erfolgt nach Einlangen, Anmeldung für alle 4 Abende geht vor Einzelanmeldungen. Beim Herbstblock haben ReligionslehrerInnen Vorrang). Die Anmeldung gilt nach Rückbestätigung als fix, d.h. der Platz ist belegt. Wenn jemand nicht kommt, fällt dieser Platz für andere Interessentinnen weg, das wäre schade! Eine Veranstaltung der Anstaltsseelsorge Graz, der Pfarrgemeinde Heilandskirche sowie in Kooperation mit der KPH Wien/Krems und dem ebs.

28 Mar
März Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

29 Mar
April Samstag

Aufführung eines bedeutenden Werkes evangelischer Kirchenmusik von NowaCanto unter der Leitung von Michael Nowak in der ehemaligen evangelischen Schulkirche, heute Marienkirche

1 Apr
April Sonntag

Konzert - Mitwirkende: Linzer Evangelische Kantorei, Wiener Motettenchor - Veranstalter: Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Gumpendorf

2 Apr
April Dienstag

Wir wollen den reformatorischen Grundlagen in der Begegnung mit biblischen Geschichten näher kommen und sie im Nach/Neu-Spielen aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen. Im Bibliodrama begibt sich eine Gruppe von Menschen gemeinsam kreativ auf Entdeckungsreise in die biblischen Texte, lernt diese und sich selber etwas besser kennen und durch Austausch erleben wir, wie Andere dazu stehen, denken, fühlen. So erfahren wir gemeinsam Neues. Jede/r ist eingeladen, Vorkenntnisse sind keine nötig. Bequeme Kleidung ist hilfreich, evtl. Hausschuhe mitbringen. Die Abende finden jeweils zweimal, immer dienstags von 17.30 – max. 21.00 Uhr im Gemeindesaal der Heilandskirche, 8010 Graz, Kaiser-Josef-Platz statt. TERMINE Frühjahr 2017: Dienstag, 7.3.2017: sola scriptura – ALLEIN die HEILIGE SCHRIFT Dienstag, 14.3.2017: solus christus – ALLEIN CHRISTUS Dienstag, 28.3.2017: sola fide – ALLEIN DER GLAUBE Dienstag, 4.4.2017: sola gratia – ALLEIN DIE GNADE Leitung: Dipl. Päd. Barbara Kopp, Bibliodramaleiterin und Pfr. Mag. Herwig Hohenberger, Bibliodramaausbilder Anmeldungen für alle Abende haben Vorrang, sind aber auch für Einzelabende möglich. Maximale Teilnehmerzahl ist 20! Anmeldeschluss für Herbst 2016 ist der 8.10.2016, für Frühjahr 2017 der 27.2.2017. Anmeldungen bitte ausschließlich an Herwig Hohenberger, herwig.hohenberger@evang.at oder 0699/188 77 666. (Die Anmeldung für ReligionslehrerInnen erfolgt über ph-online der KPH Wien/Krems. Die Reihung erfolgt nach Einlangen, Anmeldung für alle 4 Abende geht vor Einzelanmeldungen. Beim Herbstblock haben ReligionslehrerInnen Vorrang). Die Anmeldung gilt nach Rückbestätigung als fix, d.h. der Platz ist belegt. Wenn jemand nicht kommt, fällt dieser Platz für andere Interessentinnen weg, das wäre schade! Eine Veranstaltung der Anstaltsseelsorge Graz, der Pfarrgemeinde Heilandskirche sowie in Kooperation mit der KPH Wien/Krems und dem ebs.

4 Apr
April Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

5 Apr
April Freitag
07.04.2017 - 10.04.2017 Sagbauernhaus Krieglach, Steiermark

Evangelium, Glaube, Kirche - wurscht? Gemeinsam mit der Fakultätsvertretung Evangelische Theologie veranstalten wir ein Wochenende für Studierende der Evang. Theologie. Thema: Warum interessieren sich so wenig junge Menschen für Kirche und Glaube? Wie kann man dem begegnen? Leitung: Alexandra u. Benjamin Battenberg, Fritz Neubacher Anmeldung: Fachschaft Evang. Theologie, Wien

7 Apr
April Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

12 Apr
April Freitag

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

14 Apr
April Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

19 Apr
April Samstag
22.04.2017 - 23.04.2017

Tagesausflug zu einem Bierbraukurs. Das Lutherbier wird zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam verkostet. Mit Jens Luckart und Rudie Matheuszik. Details folgen.

22 Apr
April Samstag
22.04.2017 09:00 - 18:00 Evangelisches Gemeindezentrum in Steyr

500 Jahre Reformation - alles nur Geschichte? Die evangelische Frauenarbeit in OÖ lädt ein, sich an diesem Tag mit den Auswirkungen der Reformation auf Frauen in der Vergangenheit und Gegenwart zu beschäftigen. Dabei begleitet uns Frau Dr. Hannelore Reiner als Referentin. Mittagessen wie zu Luthers Zeiten im Hotel Minichmair, anschließend kann man wählen zwischen einem Museumsbesuch oder einem Stadtrundgang mit dem Thema "Auf den Spuren der Reformation in Steyr".

22 Apr
April Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

24 Apr
April Montag

Evangelische Bildung: Evangelische Schulen einst und jetzt; Veranstaltung mit Frau Margret Rasfeld von der Evangelischen Schule Berlin zum Thema: Schule im Aufbruch – Leben und Lernen in Freiheit und Verantwortung

24 Apr
April Dienstag

Reformation in den Nachbarländern Österreichs - Slowenien und Ungarn Referent: Univ.Prof. Dr. Karl Schwarz

25 Apr
April Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

26 Apr
April Freitag
28.04.2017 18:00 - 20:00

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

28 Apr
April Freitag

Gedanken und Darstellungen zu den Themen Widerstand, Protest und Zivilcourage.

28 Apr
April Samstag

Gedanken und Darstellungen zu den Themen Widerstand, Protest und Zivilcourage.

29 Apr
Mai Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

3 May
Mai Samstag

Ökumenische Veranstaltung zum Reformationsjubiläum 2017 Kooperationsveranstaltung mit dem Kath. Bildungswerk Salzburg Anmeldung beim EBWS unter Tel. 0699/18877870 oder per Mail an info@ebw-salzburg.at erbeten. Abfahrt: 8:00 Uhr Unkostenbeitrag € 40,00 (Bus, Eintritt, Führung)

6 May
Mai Dienstag

Bischof Dr. Michael Bünker: Freiheit und Verantwortung: Die Themen der Reformation in den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit. Vortrag mit Aussprache

9 May
Mai Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

10 May
Mai Freitag

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

12 May
Mai Samstag

Notgasse von Peter Gruber Lesung mit dem Autor, musikalisch begleitet von Josef Schnedl

13 May
Mai Mittwoch

Reformation in den Nachbarländern Österreichs - Schweiz Referent: Pfarrer Mag. Johannes Wittich

17 May
Mai Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

17 May
Mai Donnerstag

Prädikat wertvoll: Selma aus der Filmreihe: Zeugen.Leben.Glauben | ProtestantInnen des 20. Jahrhunderts Der Film erzählt die Geschichte von Martin Luther Kings historischem Kampf um das Wahlrecht für die afroamerikanische Bevölkerung der USA - eine gefährliche und erschütternde Kampagne, die in tagelangen Märschen von Selma nach Montgomery, Alabama, ihren Höhepunkt fand. Diese rüttelten die amerikanische Öffentlichkeit wach und überzeugten Präsident Johnson 1965, den Voting Rights Act einzuführen. Regie: Ava DuVernay / USA 2014 Mitveranstalter: Evangelische Jugend Salzburg/Tirol, Haus der Begegnung

18 May
Mai Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

22 May
Mai Montag

Der Einfluss der Reformation auf Kirchen und Gesellschaft mit Superintendent Dr. Gerold Lehner und Rektor Prof. Dr. Franz Gruber

22 May
Mai Mittwoch
24.05.2017 - 29.05.2017

Fahrt zum Kirchentag nach Berlin Der Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg wird etwas ganz Besonderes, denn wir feiern außerdem 500 Jahre Reformation. Angesichts der Riesenzahl von Veranstaltungen bietet die gemeinsame Fahrt Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamer Erlebnisse. Schriftliche oder telefonische Anmeldung bis 19.02.2017 erbeten an: Evang. Pfarrgemeinde Hallein, 5400 Hallein, Davisstraße 38 Mail: evang.hallein@sbg.at, Tel.: 06245/80628 Treffpunkt: Salzburg Hauptbahnhof Kosten: ca. € 450,00 (Fahrt, Dauerkarte Kirchentag, Übernachtungen inkl. Frühstück)

24 May
Mai Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

24 May
Mai Freitag
26.05.2017 18:00 - 20:00

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

26 May
Mai Sonntag
28.05.2017 10:30 - 15:00

28 May
Mai Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

31 May
Juni Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

7 Jun
Juni Freitag
09.06.2017 - 10.06.2017 19:00 - 12:00 Evangelische Kirche Steyr

19.00 Uhr ökumenische Eröffnungsfeier 20.00-24.00 Uhr verschiedene Chöre

9 Jun
Juni Freitag

Anlässlich des Reformationsjubiläums bietet die Evangelisch-methodistische Kirche in der Langen Nacht der Kirchen ein Programm mit Texten von Dietrich Bonhoeffer zu Freiheit und Verantwortung. Der Abend wird musikalisch gestaltet vom Ensemble "Crescendo Österreich". www.emk.at/wien15

9 Jun
Juni Montag

Wir lesen und besprechen Texte und Gedichte des Pfarrerkindes aus einem Evangelischen Pfarrhaus. Literaturkreis mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Sprechzimmer (2. Stock).

12 Jun
Juni Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

14 Jun
Juni Mittwoch

"Was protestantisch ist. Große Texte aus 500 Jahren" – eine evangelische Spurensuche. 2017: LUTHER LESEN. Wir lesen und diskutieren die zentralen Texte - auch die schwierigen - des Reformators. Jede und jeder Interessierte/r ist zu jeder Zeit herzlich willkommen. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

21 Jun
Juni Donnerstag

Anhand von Lebensbeispielen soll der Vertreibung der Waldenser, der Protestanten und der Juden im Laufe von 7 Jahrhunderten gedacht werden und die gelungene Aufnahme von Flüchtlingen in den vergangenen 70 Jahren unsere Bereitschaft stärken, einander Heimat zu schenken. Dazu gibt es aktuelle Informationen zur Flüchtlingssituation vom EU-Abgeordneten Univ. Prof. i. R. Dr. Josef Weidenholzer.

22 Jun
Juni Donnerstag

Die Evangelisch-methodistische Kirche - Eine Kirche in der Tradition der Reformation? Superintendent Pastor Stefan Schröckenfuchs

22 Jun
Juni Freitag
23.06.2017 18:00 - 20:00

Ein Bibelgespräch bei Brot und Wein. Mit Pfarrerin Dr. Ines Knoll, im Raum der Begegnung.

23 Jun