„Martin Luther war nicht allein, weil es vor ihm, gleichzeitig mit ihm und nach ihm mehrere Reformatoren in verschiedenen Ländern gegeben hat. Luther hatte das Glück, dass es auch in der Politik eine Bewegung für mehr Unabhängigkeit gab und er deswegen wichtige politische Größen auf seiner Seite hatte. Für mich als reformierte Theologin sind die Schweizer Reformatoren Huldrych Zwingli und Johannes Calvin besonders wichtig.“

Prof. Mag. Gisela Ebmer, evangelisch H.B., als Wiener Fachinspektorin zuständig für den Religionsunterricht an Allgemeinbildenden Höheren Schulen und Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen

Reformationsstädte Europas Villach - das Zentrum der Evangelischen in Kärnten

Die Stadt Villach in Kärnten mit ihrer Lage im Grenzgebiet von Österreich, Slowenien und Italien war ein Zentrum der frühreformatorischen Bewegung.

Ein Blick zurück zu den Wurzeln Auf welche Reformatoren gründen sich Lutheraner, Reformierte und Methodisten?

Auf welche Reformatoren gehen die drei evangelischen Konfessionen zurück?

Wie feiert man Verantwortung? Frage und Antwort zum Thema Freiheit und Verantwortung

Superintendent Olivier Dantine über die Freude, die es macht, die Welt mitzugestalten.

Du schreibst Geschichte 500 Jahre versus Petra hier und heute - inspiriert von der Punkrock-Band Madsen

Gibt es nichts mehr zu erzählen? Nichts erlebt in letzter Zeit? – Petra Grünfelder will nicht in der Masse untergehen. Sie vergißt nicht, was sie sagen will.

Mündigkeit und Freiheit Freiheit als zentraler Begriff der Reformation

Freiheit war ein wichtiger Begriff in der Reformation. Das selbstständige Denken wurde geweckt.

Mitmach-Ausstellung „Be-Ruf“ Ausschreibung einer Ausstellung

Die Evangelische Pfarrgemeinde Wien-Hetzendorf widmet eine Ausstellung den Themen Beruf und Berufung und lädt zum Mitmachen ein.