„Martin Luther war nicht allein, weil es vor ihm, gleichzeitig mit ihm und nach ihm mehrere Reformatoren in verschiedenen Ländern gegeben hat. Luther hatte das Glück, dass es auch in der Politik eine Bewegung für mehr Unabhängigkeit gab und er deswegen wichtige politische Größen auf seiner Seite hatte. Für mich als reformierte Theologin sind die Schweizer Reformatoren Huldrych Zwingli und Johannes Calvin besonders wichtig.“

Prof. Mag. Gisela Ebmer, evangelisch H.B., als Wiener Fachinspektorin zuständig für den Religionsunterricht an Allgemeinbildenden Höheren Schulen und Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen

Evangelische Stimmen im O-Ton Podcast-Serie zum Reformationsjubiläum

18.000 Menschen und ein Fest. Das war das Reformationsfest auf dem Wiener Rathausplatz.

So is(s)t Kirche Vielfalt in Kirche und Küche

In diesem Buch werden Rezepte von Menschen vorgestellt, die aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichsten Gründen nach Salzburg und Tirol gekommen sind.

Reformation zum Nachhören Alle Sendungen online zum Nachhören

Alle Sendungen zum Schwerpunkt Reformation sind im neuen Ö1-Online-Archiv abrufbar.

Impressionen vom Reformationsfest am 30.09. auf dem Wiener Rathausplatz – zusammengestellt von der Eventagentur Happy&Ness. Lassen Sie das großartige Event für ein paar MInuten noch einmal Revue passieren.

„Das Auseinanderdriften der Gesellschaft ist besorgniserregend.“ Bischof Bünker zu Gast in der ORF III-Sendung "Das ganze Interview"

Das Reformationsjubiläum, die Situation der Evangelischen Kirchen in Österreich und Fragen zur gesamtgesellschaftlichen Situation waren Themen in der ORF III-Sendung „Das ganze Interview“ am Reformationstag.