1415Homepagefotos

Foto: privat

Warum „die Pfarrerin“ Mann und Kinder hat, kann ich nicht sagen. Es klingt ja fast, als wäre das bei allen so. Stimmt natürlich nicht.

Aber ich kann Ihnen sagen, warum ich Mann und Kinder habe. Ich lernte meinen Mann während des Studiums kennen, nach einem Auslandsjahr der Trennung kam ziemlich genau neun Monate nach der Rückkehr unser Sohn zur Welt, vier Jahre später unsere Tochter. Geheiratet haben wir dazwischen auch.

Ganz normal, oder?

 

Daniela Schwimbersky und ihr Mann Gregor sind Pfarrerin und Pfarrer in der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien-Ottakring. 

Evangelisch-sein heute? Antworten der Repräsentanten der drei evangelischen Konfessionen

Was bedeutet es, in unserer Zeit evangelisch zu sein?

Religion für Einsteiger Luthers revolutionäre Einsicht

Wie sich bei Luther die Erkenntnis durchsetzte: Du bist geliebt, du musst nichts dafür tun.

Aus Salzburg vertrieben Rebeller, Opfer, Siedler. Die Vertreibung der Salzburger Protestanten.

Als Christoph Lindenmeyer sein Buch über die Vertreibung der Salzburger Protestanten im Jahr 1731 schrieb, konnte er nicht ahnen, wie aktuell es sein würde. Er berichtet von europäischen Glaubensflüchtlingen.