Foto: privat
Andrea und Ernst

Als Pfarrerin bin ich eine Frau wie andere auch. Menschen sind familiäre Wesen. Ich wünsche mir zu lieben und geliebt zu werden.

Pfarrer können Familie haben und Pfarrerinnen, wenn sie es wünschen, genauso. Warum sollte meine Liebe zu Gott und meine Arbeit in der Gemeinde in Konkurrenz treten zur Liebe als Ehefrau oder Ehemann, als Mutter oder Vater?

Wird nicht auch gerade in Beziehungen Gottes Liebe erfahrbar?

 

Pfarrerin Mag.a Andrea Petritsch, Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Döbling, mit ihrem Ehemann Dr. Ernst Petritsch

 

 

Buchtipp Rebeller, Opfer, Siedler. Die Vertreibung der Salzburger Protestanten.

Christoph Lindenmeyer berichtet mit hohem aktuellen Bezug von europäischen Glaubensflüchtlingen.

Eine Kirche der Frauen? Frauen tragen die Evangelischen Kirchen.

Frauen stehen in den Evangelischen Kirchen in Österreich alle Ämter offen.

Der Gedanke der Freiheit Betrachtung von Margot Käßmann

Freiheit ist ein Grundbegriff der Refomation und bis heute von zentraler Bedeutung.

Ein Blick zurück zu den Wurzeln Auf welche Reformatoren gründen sich Lutheraner, Reformierte und Methodisten?

Auf welche Reformatoren gehen die drei evangelischen Konfessionen zurück?