Foto: privat
Andrea und Ernst

Als Pfarrerin bin ich eine Frau wie andere auch. Menschen sind familiäre Wesen. Ich wünsche mir zu lieben und geliebt zu werden.

Pfarrer können Familie haben und Pfarrerinnen, wenn sie es wünschen, genauso. Warum sollte meine Liebe zu Gott und meine Arbeit in der Gemeinde in Konkurrenz treten zur Liebe als Ehefrau oder Ehemann, als Mutter oder Vater?

Wird nicht auch gerade in Beziehungen Gottes Liebe erfahrbar?

 

Pfarrerin Mag.a Andrea Petritsch, Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Döbling, mit ihrem Ehemann Dr. Ernst Petritsch

 

 

„Hass zersetzt die Seele“ Gewaltfrei denken, fühlen, sprechen und handeln

Sumaya Farhat-Nasers leidenschaftlicher Appell für Gerechtigkeit und Frieden – hier zu sehen in einem live Filmmitschnitt Ihrer Rede als Mutmacherin aus Anlass des Reformationsjubiläums am 30.09. auf dem Wiener Rathausplatz

„So evangelisch ist Wien“ 21 Wiener Pfarrgemeinden, Personen, Projekte und Facetten

40 evangelische Autor*innen beschreiben ihr „Evangelisch-Sein“ in der Bundeshauptstadt.