Lesetipp

Evangelische Überzeugungen auf den Punkt gebracht

Stefan Schröckenfuchs (c) Marko Uschmann

„Evangelische Christinnen und Christen sind davon überzeugt, dass alle Christinnen und Christen dieselben Rechte und Freiheiten vor Gott haben. Deswegen sind Evangelische Kirchen demokratisch organisiert, und alle Ämter stehen Männern und Frauen gleichermaßen offen. Als freie Menschen wissen sich Evangelische allein ihrem Gewissen verpflichtet.

Evangelische Christinnen und Christen wissen sich jedoch zu einem Leben berufen, das den Maßstäben der Liebe und Gerechtigkeit Gottes entspricht. Diese Verantwortung steht nicht im Gegensatz zur evangelischen Freiheit – im Gegenteil: nur ein freier Mensch kann Verantwortung für sein Handeln übernehmen.“

Stefan Schröckenfuchs ist Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche

Freyheit durch Bildung – 500 Jahre Reformation Sonderausstellung auf der Schallaburg

Der Blick in die Geschichte lädt dazu ein, über eines der zentralen Konzepte der Reformation nachzudenken. Welche Rolle spielt Bildung für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Freiheiten?

Betrachtung von Margot Käßmann

Freiheit ist ein Grundbegriff der Refomation und bis heute von zentraler Bedeutung.

Gedanken zum Jahr des Glaubens Kann man Glauben lernen? Kann man darüber sprechen, singen, tanzen, malen?

Kann man Glauben lernen? Kann man darüber sprechen, singen, tanzen, malen?

Freiheit und Verantwortung Bischof Dr. Michael Bünker zum Schwerpunkt für das Reformationsjahr

Bischof Michael Bünker zum Schwerpunkt für das Reformationsjahr 2017